Dichterhaus Brückner-Kühner

Das Dichterhaus Brückner-Kühner liegt in der Gartenstadt Auefeld und war seit Mitte der sechziger Jahre der „ständige Wohnsitz“ des Schriftstellerpaares Christine Brückner und Otto Heinrich Kühner (beide 1921–1996). Bis zu ihrem Tod lebten und arbeiteten die beiden Dichter in diesem bescheidenen Häuschen. Hier entstanden die Poenichen-Romane der Kasseler Ehrenbürgerin wie auch die humoristische Prosa und Lyrik ihres Mannes. Die Wohnräume sind weitgehend unverändert geblieben und wirken, auch durch Christine Brückners Beschreibungen, als authentischer Ort des literarischen Lebens.

Behindertengerecht Die Einrichtung ist uneingeschränkt für Rollstuhlfahrer/innen zugänglich.
Zum Stadtplan Museumsnacht-Programm 2020

Adresse

Dichterhaus Brückner-Kühner
Hans-Böckler-Straße 5

Telefon: 0561 24 304

Dichterhaus

Öffnungs­zeiten

Öffnungszeit zur Museumsnacht
17 – 1 Uhr

Jahresöffnungszeit
Jeden ersten Montag im Monat 15 – 19 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt

Stiftung Brückner-Kühner
Hans-Böckler-Straße 5
34121 Kassel

Tel. 0561 24304

post@brueckner-kuehner.de

www.brueckner-kuehner.de

Ver­kehrs­ver­bin­dung­en

Haltestelle Heinrich-Heine-Straße (Fußweg 500 m)
Tram 5, 6
RT 5
Bus 500

Haltestelle Eberhard-Wildermuth-Straße (Fußweg 650 m)
Bus 12, 13

Hier geht's zur Fahrplanauskunft des NVV.

Ich stimme zu
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.